skip to content

Die Abwassergebühren

Die Abwassergebühren setzen sich im Gebiet des ZVM aus den Gebühren für das Niederschlagswasser (NiWaG) und den Gebühren für das Schmutzwasser zusammen.

Die beiden Gebühren wurden für das Jahr 2018 neu berechnet.

Niederschlagwassergebühr (NiWaG)

Die NiWaG berechnet sich aus den Kosten der Finanzierung (Kreditzinsen/Tilgung/Abschreibung) und des Betriebes (Reinigung / Überwachung / Reparaturen) der Regenwasserkanäle und den Ablaufbauwerken (Regenrückhaltebecken, Regenklärbecken, etc.) in Bezug zu der Größe der angeschlossenen Flächen. Seit dem 01.01.2018 gilt die neue Beitrags- und Gebührensatzung Abwasserbeseitigung des Zweckverbandes.

Für das Jahr 2018 beträgt die NiWaG Pro m²: 0,29 €.

Die NiWaG wird von der Stadtkasse Bad Segeberg erhoben.

Bei Fragen zur NiWaG oder deren Berechnung stehen Ihnen Herr Otten oder Herr Britt als Ansprechpartner zur Verfügung: 

 

 Robin-Arne Otten

 Marcel Britt

Sachgebietsleitung  Sachbearbeiter
 Telefon: 04551/964-420  Telefon: 04551 / 964-453
 Email: robin-arne.otten(at)badsegeberg.de  E-Mail: marcel.britt(at)badsegeberg.de

Schmutzwassergebühr

Die Schmutzwassergebühr berechnet sich aus den Kosten der Finanzierung (Kreditzinsen / Tilgung / Abschreibung) und des Betriebes (Reinigung / Überwachung / Reparaturen) der Schmutzwasserkanäle und der Kläranlage in Bezug zur Schmutzwassermenge. Die Schmutzwassermenge wird nach dem Frischwasserverbrauch ermittelt. Dabei wird davon ausgegangen, dass 1 m³ Frischwasser auch 1 m³ Schmutzwasser erzeugt. Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen, bei denen diese Zuordnung nicht zutrifft, z. B. bei der Gartenbewässerung. Um eine eine Gebührenermäßigung zu erhalten ist die Installation eines Gartenwasserzählers notwendig (Mehr dazu siehe "Gartenwasserzähler").

Für das Jahr 2018 beträgt die Schmutzwassergebühr pro m³: 2,78 €.